Mobilitätsmanagement

Mobilitätsmanagement für den Regionalverband Großraum Braunschweig

Mobilitätsmanagement für den Regionalverband Großraum Braunschweig - Projektplakat

Der Großraum Braunschweig möchte sich, mit dem langfristigen Ziel die CO2-Emissionen zu reduzieren und den Umgang mit Ressourcen effizienter und nachhaltiger zu gestalten, als eine klimaneutrale Region und Vorbildregion positionieren.
Die Gestaltung einer klimafreundlichen Mobilität ist einer der zentralen Bausteine. Im Großraum Braunschweig haben die Treibhausgas-Emissionen des Verkehrsbereiches einen Anteil von 30%. Um die ambitionierten Klimaschutzziele auf regionaler und nationaler Ebene zu erreichen, wird der Verkehr künftig einen deutlichen Beitrag zur Reduktion klimaschädlicher Treibhausgase leisten müssen.

Aus den genannten Gründen wurde von der Abteilung Regionalverkehr auf der Grundlage der Richtlinie „Zuwendung für Maßnahmen CO2–Reduktion durch Verbesserung der Stadt-/Umlandmobilität im öffentlichen Personennahverkehr“ ein Förderantrag zum „Mobilitätsmanagement“ bei der NBank eingereicht und im September 2019 bewilligt.

Der Fokus im Mobilitätsmanagement im Großraum Braunschweig liegt auf der Stärkung der umweltfreundlichen Verkehrsmittel. Ein breitgefächertes Angebot soll durch die genannten Themen und den von allen Beteiligten erarbeiteten Maßnahmen organisiert und koordiniert werden. Über alle Möglichkeiten, Maßnahmen und Ergebnisse sollen alle Zielgruppen umfangreich informiert werden.

Weitere Informationen zum Mobilitätsmanagement: