Quattro Stazioni

Barriererfreie Ausbau von vier Stationen

Von den Ende 2020 im Regionalverband vorhandenen 46 Verkehrsstationen sind alle bis auf 5 entweder bereits barrierefrei ausgebaut oder aber in Förderprogrammen enthalten, die den barrierefreien Ausbau bis etwa 2026 absichern.

Zu den 5 Stationen, deren barrierefreier Ausbau bisher nicht finanziert ist gehört Frellstedt. Wegen der dort noch notwendigen, umfangreichen Maßnahmen der DB Netz AG, die Voraussetzung für einen barrierefreien Umbau sind, kann ein barrierefreier Ausbau der Verkehrsstation Frellstedt derzeit nicht realisiert werden.

Für die übrigen 4 Stationen, nämlich Baddeckenstedt, Dettum, Schönewörde und Vorhop werden Planung und Genehmigung vor dem Hintergrund der langen Planungsdauern seit Mitte 2021 vorangetrieben.

Die Stationen Dettum, Schönewörde und Vorhop werden in vorhandener Lage mit neunen Bahnsteigen mit einer Höhe von 55cm über Schienenoberkante ausgestattet. Sie bilden dann jeweils die letzten Bahnsteighöhenanpassungen bzw. Modernisierungen auf den jeweiligen Strecken.

Die Verkehrsstation Baddeckenstedt wird einen neuen Fußgängertunnel mit barrierfreien Zugängen und einen neunen Außenbahnsteig am Richtungsgleis Goslar erhalten, da die vorhandenen Anlagen nicht barrierefrei nachrüstbar sind. Diese Maßnahme wird dann mit der Umfeldplanung aus dem Stationsrahmenplan zu Baddeckenstedt harmonisieren. 

Foto der Bahnstation Baddeckenstedt
Foto der Bahnstation Dettum
Foto der Bahnstation Schönewörde
Foto der Bahnstation Vorhop