Richtungsbandverkehr

Richtungsbandverkehr

Bei einem Richtungsbandverkehr wird ein klar umrissener, meist länglicher Korridor definiert, an dessen beiden Enden jeweils ein fest bedienter Umsteigepunkt zu Bahn- und Buslinien liegt, welcher je nach Fahrtrichtung gleichzeitig Start- und Zielhaltestelle ist. Die Orte zwischen dem Start und Ziel werden ohne festen Fahrplan nach Wunsch der Fahrgäste bedient.

Der Richtungsbandverkehr dient als Zu- und Abbringer an den Umsteigepunkt und ermöglicht zugleich Binnenverkehre innerhalb des Korridors.

Fahrtwünsche werden von den Fahrgästen per App, Internet/Fahrplanauskunft oder Telefon übermittelt. Auf deren Basis berechnet eine Dispositionssoftware den optimalen Verkehrsablauf.