Neuigkeiten

25 Jahre Großraum Braunschweig – Die regionale Klammer zwischen Harz und Heide, zwischen Hohenhameln und Helmstedt 05.05.2017

25 Jahre lang war der Zweckverband Großraum Braunschweig die regionale Klammer in der Region. Die Weiterentwicklung zum Regionalverband im März dieses Jahres bestätigt diese wichtige Aufgabe.

Der Verband ist bisher zuständig für den gesamten ÖPNV auf Schiene und Straße, künftig wird er eine verkehrsträgerübergreifende  Verkehrsentwicklungsplanung erarbeiten. Darin werden Individual- und öffentlicher Verkehr gleichberechtigt nebeneinander betrachtet.

Der Verband ist ebenfalls zuständig für die Regionalentwicklung und da stehen wichtige Weichenstellungen in den nächsten Jahren an. Ein neues Einzelhandelskonzept für die gesamte Region ist ein wichtiges Ziel, ebenso die Fortschreibung der Windenergiestandorte und mit der Gesamtfortschreibung des „Regionalen Raumordnungsprogramms“ wird ein wichtiger Beitrag für die künftige Regionalentwicklung geleistet.

An diesem Donnerstag wurde das 25-jährige Bestehen mit vielen Gästen aus der Region und darüber hinaus in der Stadthalle Braunschweig gefeiert. Verbandsvorsitzender Detlef Tanke begrüßte als Ehrengäste Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil und die Niedersächsische Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajic. 

Tanke wies in seiner Begrüßung nachdrücklich darauf hin, wie wichtig es für die Region sei, künftig noch mehr mit einer Stimme zu sprechen und die anstehenden Herausforderungen gemeinsam anzugehen. „Gemeinsam meint, mit unseren Verbandsgliedern, den drei Oberzentren und den fünf Landkreisen, sowie allen Kommunen im Verbandsgebiet."

Anschließend präsentierte der Verband sein neues Corporate Design. Mit einem frischen Design soll die Verbundenheit in der Region auch in der öffentlichen Wahrnehmung noch deutlicher dargestellt werden.

Impressionen zum Jubiläumsabend und die Imagebroschüre zum Jubiläum finden Sie hier

Zurück